Über mich

“Amo, ergo sum!”

Mein Leitspruch

Über mich

Reikimeisterin Sabine Hochmuth

Sabine Hochmuth

  • Reiki-Meisterin, -Lehrerin und -Coach
  • Spirituelle Entwicklungsbegleiterin
  • Intuitives Medium
  • Lehrerin für Selbstheilungstechniken
  • Intuitions-Trainerin
  • Buchautorin
  • Internationale Referentin
  • Ethnologin, Pädagogin, Politologin (M.A.)

Bereits seit 2004 arbeite ich in eigener Praxis mit Menschen in intensiven Einzelsessions sowie exklusiven Kleinstgruppen. Die Entscheidung für diesen Beruf(ung)sweg fiel nach einem Motorradunfall im Jahr 2000. Denn in dessen Folgezeit durfte ich am eigenen Leib erfahren, wie wirksam unsere Selbstheilungskräfte tatsächlich sind. Und dieses Nahtodeserlebnis zeigte mir, dass mehr als das Offensichtliche zwischen Himmel und Erde existiert.

Da ich seitdem weiß, dass Freiheit, Freude, Fülle und Liebe die Grundprinzipien allen Lebens sind, ist es mein Ziel, Menschen jeden Alters auf ihrer Suche danach zu begleiten. Welch ein Geschenk, mitzuerleben, wie schon Tausende ihren eigenen Weg in ein zufriedenes Leben fanden!

Seit 2006 besitze ich die Qualifikation als Reiki-Meisterin und -Lehrerin. Mit viel Freude bilde ich seitdem Erwachsene und Kinder aus – seit einigen Jahren im von mir entwickelten Intuitiven Reiki. Hier vereine ich traditionelles und modernes Heilwissen zu einem neuen und zeitgemäßen Ganzen. Grundlage ist das traditionelle japanische Reiki von Mikao Usui.

Reikimeisterin Sabine Hochmuth

Lebens- und Berufswege

  • Studium und Abschluss als Magistra Artium der Ethnologie, Politologie und Pädagogik in Heidelberg
  • Auslandsaufenthalte in Indonesien, Mexiko, Kuba, Europa
  • Freiberufliche Mitarbeit bei verschiedenen Tageszeitungen
  • Magisterarbeit: “Umgang mit Sterben und Tod in Deutschland” und Praktikum beim Hospizverein Würzburg, veröffentlicht und als E-Book sowie Taschenbuch erhältlich z.B. direkt beim Grin Verlag.
  • Im Jahr 2000 Motorradunfall mit Nahtodeserfahrung, was alles veränderte
  • Seit 2004 eigene Praxis: LUST ZU LEBEN in Hohenlohe, seit Juli 2008 in Wiesbaden und ab 2019 eine Zweigstelle in Zypern
  • Verschiedene Seminar- und Ausbildungstätigkeiten im In- und Ausland
  • Ab 2019 eigene Kolumne im Reiki Magazin, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift über Reiki
  • Ab 2021 Auswanderung und Hauptwohnsitz in Zypern sowie eine Praxis-Zweigstelle in Wiesbaden
  • 2021 Veröffentlichung des ersten Buches: Ein Leben mit Reiki. Erfahrungsberichte von Reiki-AnwenderInnen, erschienen bei tredition
  • Erfahrungen mit Leben und Tod, Freud und Leid, die das Dasein so mit sich bringt … 😉

Ausbildungen

  • Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie an der aesculus Heilpraktiker-Schule Heilbronn, 2001
  • Fortbildung als Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Hypnosetherapie, 2002
  • Reiki seit 2001, Meister-Grad seit 2005, Reiki Lehrer-Grad seit 2006, seitdem Leitung zahlreicher Ausbildungsgruppen für Erwachsene und Kinder

Zusatzqualifikationen

  • Ehrenamtliche Tätigkeit als Co-Therapeutin in ambulanter Gruppen- und Paartherapie und Pressereferentin bei der Psychosozialen Beratungsstelle in Tauberbischofsheim bis 2004
  • Seit Juni 2010 bis Februar 2012 Vorstandsmitglied des Dachverbandes Geistiges Heilen e.V. (DGH) und Leiterin der Kommission Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Print
  • Teilnahme in 2010 sowie 2011 an der ersten deutschlandweiten wissenschaftlichen Studie zum Nachweis von Reiki, durchgeführt von Dr. Ignat Ignatov, Leiter des wissenschaftlichen Instituts für medizinische Biophysik in Sofia
  • Gründungsmitglied von ProReiki- der Berufsverband e.V., dem ersten Berufsverband für professionelle Reiki-Praktizierende im deutschsprachigen Raum
  • Initiierung verschiedener Projekte, u. a. Lichtblick, IGG-Zentrum, Essentia – Schule für Heil- und Lebenskünste, Frauenwelten e.V.- kultursensible psychosoziale Frauengesundheit usw.
  • Zertifizierung als Reiki-Anwenderin und Reiki-Ausbilderin von ProReiki – der Berufsverband e.V., 2016

Fortbildungen

  • Anthroposophische Biografiearbeit und Schicksalslernen – Ursula Ohse und Jutta Reisch
  • Ethnobotanik und Kulturanthropologie – Dr. Wolf-Dieter Storl
  • Biophotonenforschung und Regulationsdiagnostik – Prof. Dr. Fritz-Albert Popp
  • Enneagramm (Einführungsseminar) – Monika Sauer
  • Heiler-Ausbildung nach Pjotr Elkunoviz – Gerhard Heim
  • Kundalini-Reiki (bis Lehrer-Grad) – Veronika Fink
  • Regulationsdiagnostik und Psychokinesiologie – Dr. Dietrich Klinghardt
  • Shoden und Okuden (1. und 2. Grad) im Jikiden Reiki – Frank Arjava Petter
  • Traditionelles Besprechen mit Lehrbefähigung (2017) – Regina Zipfl
  • Einführung ind die Sufi-Mystik (2017) – Fatimabi Monika Grieger
  • Einführung in den englischen Spiritualismus (2018) – Karin M. Huber
  • Ausbildung zur Kursleiterin im Waldbaden (2019) – Deutsche Akademie für Waldbaden, Annette Bernjus

Meine Reiki-Linien

“Westlicher Stil”: Usui – Hayashi – Takata – Furumoto – Arianne Groeneveld – Maran van Hoeven – Justin Peach – Harry van den Ende – Hans Haug – Renate Eymann – Sabine Hochmuth

Jikiden Reiki:
Usui – Hayashi – Yamaguchi Chiyoko – Yamaguchi Tadao – Petter – Hochmuth

Reikimeisterin Sabine Hochmuth

LUST ZU LEBEN steht für Freude und Fülle im Alltag

Jedes Ereignis und jede Lebenssituation hat einen Sinn. Um die Hintergründe erkennen und verändern sowie die Lösungen in die Tat umsetzen zu können, begleite ich Frauen, Männer, Paare, Jugendliche und Kinder auf verschiedenerlei Art und Weise mit meinem Intuitiven Reiki ein Stück auf diesem Entwicklungsweg.

Meine „Hilfe zur Selbsthilfe“ eignet sich komplementärmedizinisch für alle körperlichen, geistigen und seelischen Dysfunktionen. Dies gilt sowohl für die Reiki-Coachings und die Reiki-Online-Angebote als auch für die verschiedenen Reiki-Ausbildungen.

Jeder Mensch hat und braucht seine ganz eigene Mischung an Impulsen. Indem ich traditionelles und modernes Heilwissen zu einem neuen Ganzen verknüpfe und damit die jeweils not-wend-igen, auf Deine aktuellen Bedarf abgestimmten Impulse gebe, aktivieren wir Deine Kraftquellen (Selbstheilungskräfte) auf physischer, psychischer, emotionaler, seelischer, sozialer und spiritueller Ebene.

Gemeinsam finden wir Lösungen und setzen diese in die Tat um. Mit meiner Arbeit möchte ich Dir zu einer (wieder- oder neu gewonnenen) autonomen Lebensweise verhelfen, die Dich befähigt, das eigene Leben kreativ und aktiv zu gestalten. So schaffen wir die für Dich zufriedenstellenden Lebensmöglichkeiten und -umstände.

Ziel ist die (Rück-)Gewinnung umfassender Harmonie und Lebensintensität. Am Ende des gemeinsamen “Aufräum- und Klärungsprozesses” bist Du in der Lage, die selbstbestimmte Route kraftvoll und mit Leichtigkeit zu beschreiten. Und aus dem Einklang von Seele, Geist und Körper sowie dem Gefühl der Verbundenheit mit  “Gott und der Welt”, entsteht ein Grundton von Freude, der Dich im Alltag aus der Fülle Deiner Möglichkeiten schöpfen lässt. 

Freiheit, Freude, Frieden und Liebe! – mehr braucht es nicht aus meiner Sicht. Denn: Wenn Du diesen Zustand in Deinem Inneren erreicht hast, kommt der Rest von alleine: Ein lächelndes Leben!

Die Triskele in meinem Logo

… ist keltischen Ursprungs (oder noch älter) und ist eines meiner Lieblingssymbole. Insbesondere weil sie für den Weg des Lebens oder für die Sonne und auch für die in der keltischen Mythologie wichtige Zahl Drei steht, die wiederum als Geburt, Leben und Tod oder Körper, Geist und Seele oder Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verstanden werden kann.

Der Kolibri auf der Startseite in seiner Bedeutung als schamanisches Krafttier

Mythologie, “Medizin”, Traumdeutung

Der Kolibri kann anders als jeder andere Vogel, in jede Richtung fliegen und sogar in der Schwebe verharren. Mit seinem langen, spitzen Schnabel kann er Nektar aus einer Vielfalt von Blumen saugen. Man sagt er bringe den Freigeist sowie die Magie des spirituellen Reichs in irdische Aktivitäten und kann helfen, aus den Lebensvorgängen einen Tanz der Schönheit zu machen.

Der Kolibri gilt als das Totem für den östlichen Seelenpfad der Klarheit im Medizinrad, wo er lehrt, wie man mit Geschick und Geschwindigkeit Hindernisse überwindet, Probleme löst oder Strategien ausarbeitet.

In vielen indianischen Kulturen kommt dem Kolibri eine besondere Bedeutung zu. Die Mayas und Azteken sahen in ihm ein Symbol der Sonne und der Liebe, aber auch einen Kenner der Magie und Öffner der Herzen. Zum Räuchern, z. B. bei Liebesritualen und Seelenrückholungen, wurden auch Kolibrifedern verwendet, weil man glaubte, dass der Kolibri sowohl die Liebe, als auch die Seele wieder zurückbringen kann. Die Mayas verstehen ihn als Boten einer neuen Welt, der aus der Zukunft in unsere Zeit gekommen ist, um uns Licht, Hoffnung und Liebe zu schenken und uns auf die zukünftige Epoche vorzubereiten.

Als schamanisches Krafttier bringt der Kolibri reine Freude am Leben sowie ein Leben in Liebe. Er beinhaltet die Fähigkeit, die Schönheit in allen Dingen zu sehen sowie das Beste in den Menschen und das Gute in jeder Situation zum Vorschein zu bringen. Man sagt: Wenn der Kolibri als Krafttier in unser Leben kommt, werden wir ermutigt, uns der Schönheit und Fülle des Lebens hinzugeben. Er lehrt uns Herzenswärme aufbauen und geben, um die Welt durch positive Taten ein klein wenig zum Guten zu verändern.

Das Auftauchen eines Kolibris im Traum bedeutet, das alte Wunden geheilt werden wollen. Als Bote aus der spirituellen Welt kündigt erinnert er an das Licht der Seele und fordert dazu auf, mehr Liebe und Harmonie ins Leben zu bringen.

Diese Textauszüge stammen von Wiebke Haarkempers Seite Schamanische Krafttiere.

Deutsch